Solopiano

Klassik Improvisationen

Zu allen Zeiten wurde über Themen der komponierten Musik improvisiert und die spontane Kunst des freien Spiels über vorgegebene Melodien sehr geschätzt. Ich interpretiere Kompositionen von verschiedenen Komponisten mit einem individuellen künstlerischen Ansatz. Dabei reicht die musikalische Vielfalt von Orginalpassagen bis hin zu frei improvisierten Teilen. Durch meine eigene musikalische Sprache versuche ich die Klangwelt auf eindrucksvolle Art und Weise zu erweitern.

Re-composed, improvised!

Bekannte und weniger oft gespielte Kompositionen von Debussy, Mozart, Weill u.a. gehen auf eine musikalische Reise. Beginnend in ihrer klassischen Form, werden sie unterwegs mit Jazz und Popelementen verschmolzen, ohne jedoch ihren Charakter als Meisterwerke zu verlieren.
Es sind bisher drei Soloalben entstanden: Improvisationen über Debussy, über Grieg und das dritte Album über Kompositionen von Chopin und Schumann. Die CDs sind über diese Seite erhältlich.

Pressestimmen

Peiner Allgemeine Zeitung: „…mit geschlossenen Augen gab er sich seinem Debussy hin, erweckte in dessen Musik diese geradezu unheimliche Strahlkraft und lieblichen Farbschattierungen, ließ das Publikum schwelgen- und driftete erstmals urplötzlich in seine improvisatorische Welt ab und wandelte seinen Debussy vom träumerischen Schmusebären zum Preformance- Reiter durch die musikalische Phantasie und zurück. .. Dabei bewahrte er den Kompositionen selbstverständlich ihre Würde…Analytisches Hören hatte man längst aufgegeben, man ließ sich von der Musik willig treiben, überrollen und war umspült von Reuters in Klang umgesetzten Gedankenflügen…“

Ostseezeitung: “…Stralsund – Es schien fast so, als würden sich die Fische des Nordatlantikbeckens im Ozeaneum nach den Klavierklängen des Konzertes vom Berliner Jazz-Pianisten Christoph Reuter bewegen. Die seit gut einer Woche im 2,6 Millionen Liter fassenden Becken frei umher schwimmenden 2500 Heringe gesellten sich nach Kompositionen von Edvard Grieg, Claude Debussy und Kurt Weill zu ihren Artgenossen und führten ein grandioses Fisch-Ballett auf. Die restlos ausverkaufte Auftaktveranstaltung der neuen Reihe „Kultur im Meer“ war ein Hör-Genuss und zugleich ein Augenschmaus. Für den Pianisten, der auch den Entertainer Dr. Eckart von Hirschhausen auf seine Tourneen begleitet, war dieses Konzert etwas Einzigartiges, und er möchte das in absehbarer Zeit noch einmal wiederholen.”

Hessische/Niedersächsische Allgemeine:”… Es macht den Eindruck, als wäre ihm das Klavier zur zweiten Natur geworden- so sicher und brilliant, oft mit geschlossenen Augen, spielt er seine rasanten Improvisationen über klassische Musikstücke…Aber immer war der junge Pianist ein von Kraft und Ideenreichtum trotzender Klaviermagier…”

© 2016 Christoph Reuter - Impressum